„No, hätten Sie mich sehen sollen ...!“

25. November 2021 | Freie Bühne Wieden | 19:30 Uhr

Ja, Schnecken !

Wieder einmal zahlt die Kultur drauf, im übertragenen Sinn wie auch wortwörtlich, mit sehr viel Geld, das sie längst nicht mehr hat.

Sie zahlt, die Kultur, ob sie will oder nicht (und sie will nicht !!!) für eine desaströse Politik, für Virus-Verwirrung, haltlose Propaganda und vieles mehr.

Ich werde alles versuchen, um den Grünbaum-Abend in der Freien Bühne Wieden | so bald als möglich nachzuholen…
Kategorien Veranstaltungen

„Ka Grund zum Rean“ – 19. Oktober 2021

Am 2. Tor des Zentralfriedhofes zu Wien,

in der Kurkonditorei Oberlaa, um 15 Uhr 30.

Neue Dialektgedichte von Herbert Pirker, gelesen von diesem und von mir.

Eine Buchpräsentation.

Es ging da ein bissel ums Sterben – deswegen auch der Ort des Versehens, vierzehn Täg vor Allerheiligen – aber eben nur ein bissel. Denn der Herbert Pirker ist ein vorzüglicher Dichter; bei dem geht‘s immer ein bissel auch um das, um was es eigentlich gar net geht. Und noch mehr: Der Herbert Pirker ist ein vorzüglicher Dialektdichter, und das sind viel, sehr viel weniger als die, die es glauben zu sein. Naja, und recht lustig war‘s auch noch. Warum ? Weil ers kann, der Herbert Pirker.

Die Leute waren‘s sehr zufrieden, der Pirker hat viel signieren dürfen, und eine Musi gab‘s auch.

Kategorien Veranstaltungen

„No, hätten Sie mich sehen sollen!“

Ein Abend für Fritz Grünbaum

21. Oktober 2021 | Grätzeltreff, Wastlergasse 2, 8010 Graz | 19 Uhr

Unter dem Titel „No, hätten Sie mich sehen sollen!“ gestalteten Iris Fink – die Leiterin des Österreichischen Kabarett-Archivs –  und ich einen Abend mit Texten von und über Fritz Grünbaum. 
Seine Texte erfreuen ja nach wie vor Geist und Seele – wenn man‘s nicht eh gewußt hätte, hätte man es an diesem Abend bemerkt: Die Leute – es waren etwa zwanzig, vielleicht ein bissel mehr, aber in dem „Grätzeltreff“-Lokal (im eher noblen Grazer Bezirk Geidorf) ist ja nicht sehr viel Platz – waren höchst angetan, gingen wirklich mit und waren nachher sehr an Fritz-Grünbaum-Lektüre interessiert (die das ÖKA ja in diesem Grünbaum-Erinnerungsjahr herausgebracht hat: Hans Veigl, Fritz Grünbaum, Biographie und Lesebuch)

Ja, es war ein Vergnügen, dort Grünbaum zu lesen. Auch dort.

 

Kategorien Veranstaltungen

Orthofer – die fast unendliche Geschichte....

„Orthofers Oberstübchen“, einen zuletzt für 21. September 2021 geplanten Gedenkabend für den 2008 verstorbenen Kabarettisten, Kabarettautor, Literaten und Übersetzer Peter Orthofer, mußte ich – nach drei Anläufen, die an Veranstaltungsverboten scheiterten – nunmehr endgültig absagen, weil die Lesung im Keller (!) des Radiokulturhauses (das „Radiocafé“ wird, so scheint‘s jedenfalls, gerade demoliert) stattfinden hätte sollen, mit grotesken Verhaltensvorschriften fürs natürlich maskierte Publikum, und also eher einer Luftschutzübung als einem heiteren Abend geglichen hätte.

Schade. Sehr, sehr schade.

Lachen S’ amal, wann S wanan wolln,
wanan S amal, wann S lachn solln…
stehn S völlig grad, a wann S ganz ausn Lot san
und leben S amal, wann S scho wissen,
daß S tot san !

(P.O., „Lachen S‘ amal“, 1974) 

 

Kategorien Allgemein