„... seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.“

Erich Kästner

Kultur wird nicht absichtlich zerstört, immer nur, weil es sich grad so ergibt. Denn:

 

„Kultur ist etwas für Kunstliebhaber“

gez. Die Bundesregierung des Kulturlandes Österreich

 

„Wenn ich einen Fehler mache, dann mach ich schnell darauf einen zweiten, damit es nach Methode aussieht.“

Hanns Dieter Hüsch

 

Ja, mach nur einen Plan, sei nur ein großes Licht!

Und mach dann noch ‘nen zweiten Plan –

gehn tun sie beide nicht…

Bert Brecht zur Corona-Schieflage

 

 

Buchpräsentation „Überlandpartie! – Kabarett auf Sommerfrische“

Mittwoch, 19. September 2018, Museum der Stadt Villach, 18 Uhr

Buchpräsentation „Überlandpartie! - Kabarett auf Sommerfrische“ mit Roland Knie, Iris Fink und dem Kurorchester Reinhold Kogler.

 

Buchpräsentation „Überlandpartie!“

Mittwoch, 12. September 2018, Baden bei Wien, Festsaal des Rollett-Museums, 19 Uhr

Buchpräsentation „Überlandpartie! - Kabarett auf Sommerfrische“ mit Roland Knie, Iris Fink und dem Kurorchester Reinhold Kogler.

Die „Sommerfrische“ ist ein klassisches soziales Muster des heute so genannten „Freizeitverhaltens“, das allerdings viel mehr umfaßte – denn es gibt die „Sommerfrische“ ja nicht mehr! – als rituelle Autofahrten und Konsumations- und Wellness-Orgien: Die Sommerfrischler waren – wiewohl nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen – durchaus Kulturmenschen, die auch einen gewissen Bedarf an Musik- und Theaterunterhaltung hatten (andere gab’s ja keine). Und so kam es zum Zusammenstoß, zur gegenseitigen Befruchtung, bisweilen sogar zur Symbiose zwischen dem urbanen Phänomen des Kabaretts und den unterhaltungs-, vielleicht sogar kulturbedürftigen Übersommerern draußen auf dem Land. Oder auch in den Grünräumen der Stadt, wie im Kapitel über den Wiener Prater ausführlich abgehandelt. – Selbstverständlich aber in den bis in die letzten Fünfzigerjahre noch bespielbaren Kurtheatern im ganzen Sommerfrischen-Salzkammergut, in Baden bei Wien, in den Sälen der Hotels an den Kärntner Seen – und nicht zuletzt sogar in Wien selber, wo es, im vormals kaiserlichen Burggarten, in der Zwischenkriegszeit eine florierende Freilicht-Musik-und-Kabarettbühne gab. Eben dort kreierte der Star aller Sommerfrischen-Kabaretts, Hermann Leopoldi, zusammen mit Betja Milskaja anno 1931 den Sommerfrischen-Schlager, die „Überlandpartie“, die diesem Buch den Titel gegeben hat; es will ein überaus reizvolles Kapitel österreichischer Kultur- und Kabarettgeschichte vor dem Vergessen bewahren. http://rollettmuseum.at/kommende-veranstaltungen/

Buchpräsentation „Überlandpartie!“

Donnerstag, 14. Juni 2018, Graz, Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafè, 20 Uhr

Neuerscheinung des Buches und Premiere unserer Buchpräsentationsreihe „Überlandpartie! - Kabarett auf Sommerfrische“ mit Roland Knie, Iris Fink und dem Kurorchester Reinhold Kogler.